Auch dominante Frauen mögen es praktisch!

Lady Kira von LK Events, Ihres Zeichens Spielkind (in einem sehr stark geprägten BDSM-Zusammenhang), trat an uns heran und hatte viele Wünsche was ihr Outfit anging. Zum einen wollte sie ein Überbrustkorsett haben, dass ihre üppigen Rundungen perfekt abdeckt. Als dominante Frau mit schönen Kurven, die bei einer Veranstaltung, einem Event oder einer Party voll in der Aktion ist, gibt es genau ein unangebrachtes Szenario: Der Busen rutscht vorne aus dem Korsett, wenn man gerade in Aktion ist. Ebenfalls unschön und lästig ist, wenn man nicht so ausholen kann wie man gerne möchte, geschweige denn wie der Sub es gewohnt ist oder erwartet… Und dass auch wenn sie viel Sinn für Humor hat!

Und so manch ein Einsteiger mag sich die Freude ein Korsett zu tragen dadurch verdorben haben, dass das erworbene Stück nach 1 bis 2 Stunden zur absoluten Folter wurde. Entweder drücken Stäbe oder das Korsett ist so schlecht geschnitten, dass an gemütliches Sitzen nicht zu denken ist. Aber auch das sollte in einem Korsett möglich sein!

Das einschnürende Kleidungsstück sollte also nicht nur Rundungen zaubern und Trägerin oder Träger wunderschön verpacken, sondern vor allem bequem sein. Wenn man gut aussehen und gleichzeitig auch aktiv sein möchte, ist Tragekomfort nicht nur ein „Nice to have“, sondern geradezu erforderlich! Hier darf kein Stab piksen, der Rumpf schmerzen oder die Ober- und Unterkanten in den Körper drücken. Dennoch ist das Maximum an Halt und Einschnürfreude gewünscht. Wozu trägt man denn sonst auch Korsetts?

Lady Kira liegt mit Ihrer Körpergröße ein klitzekleines Bisschen unter dem Durchschnitt und würde sich selbst wohl eher als kurz bezeichnen. Ihre Statur weiß sie gekonnt mit jeder Menge Charakter zu untermalen. Dem getragenen Textil ist das Auftreten und die mitgeteilte Lebensfreude aber hinlänglich egal und so musste auch die Konstruktion des Korsetts so gestaltet werden, dass eine kurze Vorderlänge kein Manko, sondern ein imposanter Anblick ist.

Wie bei vielen Frauen, die gerne Korsett tragen bestand der Wunsch, das verdrängtes Gewebe am Rücken nicht oben herausquetschen soll, sondern schön verpackt wird. Da sie aber gerne Schlagwerkzeuge einsetzt, um ihre Subs oder Gesellen glücklich zu machen, war es besonders wichtig, dass Ihre Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Zu unserem Glück wollte Sie kein Korsett von der Stange, denn die sind bei den Überbrustmodellen oft auf längere Oberkörper ausgelegt oder sie schneiden unter den Armen ein, wenn sie am Rücken höher sind.

Wie immer zeigte sich, dass es bei einer Maßanfertigung nicht nur auf die Stoffauswahl ankommt, sondern auf den gesamten Look und Zweck des Tragens. Es gab also mehrere Komponenten und Designwünsche, die in diesem Outfit berücksichtigt werden sollten. Ihr Korsett sollte zu meiner Freude nicht schwarz sein, sondern Silber oder anthrazit. Ich liebe schwarz in allen seinen Facetten, aber manchmal ist es auch schön mal was „buntes“ zu nähen. Lady Kira hat darüber hinaus ein Markenzeichen, dass sie ebenso ins das Korsett integrieren wollte. Ihr persönliches Lebensziechen ist die Fleur de Lis und diese sollte als Element in das Design eingearbeitet werden.

Zu ihrem Korsett passend wünschte sich Lady Kira eine Hose, die optisch einem Rock sehr nahekommt und ebenfalls wahnsinnig bequem und noch dazu praktisch ist. Eine bequeme Hose, die ihr freies Spiel ermöglicht, sowie eine unkomplizierte Handhabung, wenn sie dorthin muss wo auch die Kaiserin zu Fuß hingeht. Und so kam eigentlich nur eine Wickelhose infrage.

Gewünscht wurde also ein Komplettpaket, das lange getragen werden und dabei so praktikabel wie möglich sein sollte. Und bei lange reden wir hier nicht über drei bis vier läppische Stunden, sondern im besten Fall mehr als 10.Gemeinsam entschieden wir uns für eine Kombination aus silbernem Stoff, abgesetzt mit schwarzem Schrägband und als besonderen Hingucker eine Lilie aus heller Spitze, die auf die komplette vordere Länge appliziert werden sollte. Kira ist zwar kein Girlie, aber ein wenig mädchenhaft durfte das Korsett schon aussehen! Und wer hätte gedacht, dass helles beige so gut zu Silber und Schwarz passt. Die Hose sollte dann doch standardmäßig (wie in der Szene gern gesehen) schwarz sein, um auch zu andersfarbigen Outfits zu passen. Die Farbkombinationen und Stoffe waren schnell gewählt und nun ging es an die Probestücke. Die sind bei jeder unserer Maßanfertigungen keine Kür, sondern Pflicht. Denn es gibt keine bessere Methode, um den optimalen Sitz zu testen!

Einen Schnitt für Überbrustkorsetts zu entwickeln ist eigentlich kein Hexenwerk, aber der weibliche Busen hat seine eigene Physik. Besonders wenn er größer als ein B-Cup ist und guten Halt braucht. Es waren drei Anproben nötig, um Lady Kiras wunderbaren Rundungen richtig in Szene zu setzen. Das Korsett war so geschnitten, dass er zwar einen wunderbaren Blick auf Dekolleté erlaubte, aber der Busen trotz schwunghafter Bewegungen da blieb wo er bleiben sollte. Und ja, sie ist bei der Anprobe auf- und ab gehüpft, um das gute Stück auf Herz und Nieren zu testen. Hatten wir Spaß!
Um unschönen Gewebewanderungen über den oberen Rand hinaus vorzubeugen, wurde der Rückenbereich so hoch angesetzt, dass die obere Kante bis über die Schulterblätter verlief.

Der letztendliche Härtetest im Spiel wurde erfolgreich absolviert. Sie trug unser Korsett schon auf mehreren Events, die über mehrere Stunden gingen. Und unser Korsett war so bequem, dass sie es bei seiner Premiere einen ganzen Tag lang getragen hat. Mission erfolgreich abgeschlossen!

Und da mit mir oft die kreativen Pferde durchgehen und Lady Kira mir als Kundin und Geschäftspartnerin derart ans Herz gewachsen ist, konnte ich nicht anders, als sie mit einem passenden Accessoire zu ihrem Geburtstag zu beglücken.

Wenn auch gewagt und ein Schuss ins Blaue, gefiel ihr die Kombination aus der Spitze und silbernen Federn sehr gut.

Wir freuen uns schon jetzt darauf Sie bei nächster Gelegenheit im kompletten Ensemble bewundern zu dürfen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.