Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

beautiful-drag

Manche Kundenanfragen erschüttern mich. Aber nicht wegen ihrer Außergewöhnlichkeit, sondern wegen der Scham, die gleichzeitig beim Erstkontakt spürbar wird. Was haben Transvestiten oder Crossdresser nur erlebt, um so derart scheu und schüchtern zu sein?

Man sollte annehmen, dass in einer Zeit, in der gleichgeschlechtliche Paare heiraten und Kinder in Patchworkfamilien groß und glücklich werden, die Intoleranz gegenüber Menschen abnimmt, die von der Norm abweichen. Aber das scheint leider nicht der Fall zu sein, wenn ich bedenke wie schwer es manchen unserer Kunden fällt ihren Anfertigungswunsch zu verbalisieren.

Wir hatten bislang einige männliche Kunden, die sich gerne die Nägel lackieren und Damenwäsche tragen. Und ich würde meinen zarten Hintern darauf verwetten, dass bei einigen Lesern jetzt ein leiser Gedanke hoch ploppt, wie absurd das doch ist oder gar krank. Doch wer sind wir darüber zu urteilen? Man muss die inneren Bedürfnisse eines Transvestiten oder Crossdressers nicht zu 100 Prozent verstehen. Aber ich plädiere dringend für leben und leben lassen!

Abnorm ist absolut relativ

Ich für meinen Teil finde es krank, wenn Männer und Frauen sich im Internet organisieren, um 6 Monate alte Säuglinge zu ficken oder Regierungsvertreter ungestraft Kinder töten lassen, weil deren Eltern die falsche politische Einstellung haben. Im Verhältnis dazu wiegen lackierte Nägel an behaarten Händen nichts, aber auch gar nichts!

Vielmehr hatte ich Kunden hier, die mir Tränen der Rührung beschert haben. Die mir ungefragt tonnenschwere Einkäufe ins Haus tragen würden und stets mehr als nur höflich waren. Und dazu ein Übermaß an Respekt gegenüber Frauen an den Tag legen, der so manchen „normalen“ Mann in den Schatten stellt.

Transvestiten sind uns herzlich willkommen!

So kann ich nur laut ausrufen: Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Besonders wenn keinem anderen weh tut. Uns sind all jene herzlich willkommen, die woanders schräge Blicke ernten. Denn lebe lieber ungewöhnlich und was immer Du im Leben tust: Sei Du selbst, sei anders!

Wenn Du, werter Leser, Dich nun angesprochen fühlst, so zögere nicht durch unsere Bildergalerie zu surfen oder über Kontaktformular eine Nachricht an uns abzusenden. Kein Anfertigungswunsch ist zu abgedreht oder außergewöhnlich, um nicht verwirklicht zu werden!

Ein Kommentar zu “Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

  1. Liebe Anne,
    vielen lieben Dank für unser nettes Telefongespräch.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir eine „atemberaubend“ schöne Taille für mein zweites „Ich“ zaubern könntest.
    Mein Korsett muss nicht nett zu mir sein, aber ich werde es trotzdem immer dann lieben ,
    wenn ich seine feste, mir Sicherheit gebende „Umarmung“ spüre,
    wenn ich meine Wunsch-Taille im Spiegel sehen kann,
    wenn ich genau weiß, dass ich gut und richtig angezogen bin,
    und – naja, ein klein wenig vielleicht auch dann, wenn ich es irgendwann ausziehen und wieder durchatmen darf…
    Dieses besondere Gefühl schulde ich wohl meiner besonderen „Maso-Ader“…

    Ich freue mich auf unseren Besuch am (voraussichtlich) 24.02.

    Liebe Grüße
    Bärbel aus Ostfriesland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.